Lieferverzögerungen bei Neuwagen aufgrund von Halbleiterknappheit

HACKEROTT sagt wie es ist: Aktuell sind Lieferverzögerungen bei Neuwagen aller Marken möglich. Ursache sind weltweite Zulieferengpässe bei der Versorgung der Hersteller mit Halbleitern. Das führt derzeit bei Automobilherstellern zu eingeschränkter Produktion und verlängerten Lieferzeiten. Auch ŠKODA, SEAT und CUPRA sind von dieser Knappheit betroffen.

Wir wollen nichts beschönigen: Wenn Sie jetzt ein Neufahrzeug bestellt haben oder demnächst eins bestellen wollen, müssen Sie mit erheblichen Wartezeiten rechnen. Egal, ob Sie bei HACKEROTT kaufen oder bei einem anderen Händler. Der Unterschied: Wir informieren offen und transparent.

Halbleiter-Engpass in der Autoindustrie: die Hintergründe

  • Halbleiter sind die Hauptbestandteile von Mikrochips. Sie regeln zum Beispiel Fahr- und Bremsverhalten; tragen dazu bei, Spritverbrauch und Schadstoffausstoß zu senken und finden sich sogar in Anhängerkupplungen und Sitzheizungen.
  • Die weltweit erhöhte Nachfrage durch halbleiterverarbeitende Industriebranchen hat zu gravierender Knappheit an Computerchips geführt, verschärft durch Versorgungsengpässe bei den Rohstofflieferanten.
  • Zusätzlich führte Corona zu heftigen Turbulenzen auf dem Halbleiter-Markt:  Aufgrund der pandemie-bedingten Produktionsausfälle reduzierten oder stornierten die Automobilhersteller notgedrungen ihre Halbleiter-Bestellungen. Andere Unternehmen, vorzugsweise aus der Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, erhöhten ihre Bestellungen massiv, da ihre Produkte – ebenfalls pandemie-bedingt – mehr denn je gefragt waren.
  • Die gegenwärtige Situation, nachdem im zweiten Halbjahr 2020 die Autoverkäufe global wieder stark angezogen haben: Es stehen nicht mehr genug Produktionskapazitäten für alle zur Verfügung, zumal auch noch zwei der weltweit größten Chipfabriken bei Naturkatastrophen zerstört wurden.

Erfahren Sie mehr im aktuellen Blog-Beitrag von Christian Hackerott: Die weltweite Halbleiter-Krise und ihre Folgen

Halbleiter